SPURENSUCHE - " ... das Beste, was ich bisher komponiert habe"
Veranstaltungsdatum: 29.04.2010


Wenn je ein symphonisches Werk den Namen "Schicksalmusik" verdient, dann die Vierte von Tschaikowskij. Nicht nur kompositorisch ragt sie aus dem symphonischen Schaffen des 19. Jahrhunderts hoch hinaus, auch spiegelt sie das Innenleben zweier platonisch heftig ineinander verliebten Menschen wider ... das des Komponisten und das der ihn verehrenden Nadjeshda von Meck. Und sie gestattet tiefe Einblicke in Tschaikowskijs rätselhaften Charakter, denn in der Vierten sind viele seiner privaten Geheimnisse verschlüsselt.
10:00 Uhr
NDR Hannover, Kleiner Sendesaal
Kartentelefon 0511 - 988 2344
[ WEITERE TERMINE ]

28.04.2019 KLANGBILDER, WELTBILDER


© Annette Kristina Banse, Prof. Dr. Hans Christian Schmidt-Banse