SPURENSUCHE „ ... wie ein kühner Schwung, eine tiefe Leidenschaft darin“
Veranstaltungsdatum: 04.02.2010

Robert Schumanns Zweite Symphonie
Skizzen einer Krise in vier Sätzen


Robert Schumanns Zweite Symphonie im Spiegel seiner wunden Seele: im Dezember des Jahres 1845 beginnt er mit der kompositorischen Arbeit, doch die Fertigstellung zieht sich unverhältnismaßig lange hin. Mit Schumanns Gesundheit steht es nicht gut, es mehren sich die Anzeichen einer körperlichen und psychischen Erschöpfung als Warnsignale seines späteren Verfalls. Da stellt sich doch die Frage, ob seine nachlassende Schaffenskraft und seine nervösen Anfälle irgendwelche Spuren in dieser Musik hinterlassen haben ... ob man sie mit anderen Worten als Protokoll einer drohenden Katastrophe lesen muss.
 

10:00 Uhr
Kleiner Sendesaal des NDR
Hannover
Tickets: 0511 9882344
© Annette Kristina Banse, Prof. Dr. Hans Christian Schmidt-Banse