" ... sonst geht man unter wie ich"
Veranstaltungsdatum: 24.06.2012


Der lange, lange Weg des Robert Schumann nach Endenich
Ein Protokoll in sieben Kapiteln

von
Annette Kristina Banse und Bans Christian Schmidt-Banse
Volker Link, Klavier


Die letzten 879 Tage und Nächte von Robert Schumann in der Endenicher Nervenheilanstalt wurden von den Ärzten gewissenhaft protokolliert. Was sie freilich nicht wissen konnten, waren die frühen Spuren der Krankheit bei dem noch gesunden - sagen wir besser: beim scheinbar gesunden Robert Schumann.

Geht man diesen nach, dann stellen sich die letzten Jahre als schaurige Antizipation kommenden Leidens dar.

So entsteht, Kapitel für Kapitel, eine Spiegelgeschichte seines Lebens und seiner Musik, die bei der allerletzten Komposition (einem harmonisierten Choral) ihren Anfang nimmt und beim op. 1 (den leichtsinnigen und lebensfrohen "Abegg-Variationen") ihr Ende findet.

Schumanns Leiden scheint immer schon in der Musik vorwegnehmend verschlüsselt gewesen zu sein ... für den, der zu hören und zu lesen versteht.

24, Juni um 20 Uhr
Atrium Bad Birnbach, Bayern

[ WEITERE TERMINE ]

28.04.2019 KLANGBILDER, WELTBILDER


© Annette Kristina Banse, Prof. Dr. Hans Christian Schmidt-Banse