CONCERT REMARQUABLE "Ich trete vor Dein Bild und küsse es"
Veranstaltungsdatum: 28.03.2007

Fanny und Felix Mendelssohn
Portrait einer einzigartigen Geschwisterliebe

gezeichnet von Annette Kristina Banse und Hans Christian Schmidt-Banse
AMAR Quartett


Kaum hat es eine innigere Geschwisterliebe gegeben wie die zwischen Fanny und Felix Mendelssohn Bartholdy. Sie waren sich nahe auch in räumlichen Entfernungen, davon legen Hunderte von Briefen lebendiges Zeugnis ab. Darin zu lesen heißt: die emotionale Tiefe und die geistige Höhe einer außerge-wöhnlichen Seelenverwandtschaft zu bestaunen.

Felix war der reisende und umtriebige Kosmopolit. Fanny hingegen kam selten aus Berlin heraus, sie führte ihr Leben gemäß den gesellschaftlichen Regeln einer Frau im 19. Jahrhundert, gleichwohl als hochbegabte, rastlos schaffende Komponistin; Fannys Streichquartett Es-Dur mag es beweisen. Dar-über hinaus war sie die kluge Beraterin von Felix, seine liebevolle Freundin, ebenbürtige Kollegin und hellsichtige Kritikerin, feinfühlige Diplomatin in Familienangelegenheiten obendrein.

Ein denkwürdiges Schicksal hat ihr eng verknüpftes Leben inszeniert, bezeichnenderweise auch ihren beinahe gleichzeitigen Tod. Er setzte den Schlußpunkt unter ihre einzigartige Liebe und unter ihre einzigartige Musik. Dem Bruder war es noch vergönnt, in den letzten Wochen seines Lebens ein ergreifendes Requiem auf den Tod der Schwester zu schreiben ... das Streichquartett f-Moll op. 80.


Steigenberger Hotel Remarque
Tel. 0541 - 6096 663
[ WEITERE TERMINE ]

28.04.2019 KLANGBILDER, WELTBILDER


© Annette Kristina Banse, Prof. Dr. Hans Christian Schmidt-Banse