CONCERT REMARQUABLE " .. denn ich weiß, wie man Fenster öffnet""
Veranstaltungsdatum: 28.02.2012



  Kleiner Mann im Spielzeugland, Monsieur Maurice Ravel genannt
Neun Silhouetten

nachgezeichnet von
Annette Kristina Banse und Hans Christian Schmidt-Banse
Yujung Yoon, Klavier


Dass er den berühmten "Bolero" in die Welt gesetzt hat, weiß jeder.

Weniger bekannt ist seine funkensprühende, geschmeidige und quellfrische Klaviermusik. Und wer ist die hinter der Musik geradezu ängstlich verborgene Person?

Immerhin zählt Ravel zu den schillerndsten Figuren der Musikgeschichte, ein Produkt der sog. Belle Epoque. Extravagant in jeder Hinsicht: Erscheinung, Auftreten, Neigungen, Schrullen und Ansichten. Kein offenes Buch ... eher still, rätselhaft, sehr geheimnisvoll.

An der Schwelle zum 20. Jahrhundert bleibt er ein altmodischer Aristokrat. Und was er komponiert, tönt nach veredeltem Mozart, verklärtem Schubert, wiederbelebtem Haydn und frisch gepuderter Barock-Festlichkeit.

Wer derart lustvoll mit alten Formen und Stilen hantiert, den könnte man für ein spielendes Kind halten. Richtig! Seiner Kindlichkeit blieb er reinen Herzens treu bis zum letzten Atemzug.

Darum birgt dieser Widerspruch von intellektueller Eleganz und kultivierter Naivität wundervollen Erzählstoff ... nicht zuletzt wegen märchenhaft verzaubernder Musik.



Dienstag, 28. Februar 2012
19 Uhr 23
Steigenberger Hotel Remarque
Karten unter
0541 - 6096 618

Dienstag, 28.02.12 / 19:23 Uhr
Steigenberger Hotel Remarque

[ WEITERE TERMINE ]

28.04.2019 KLANGBILDER, WELTBILDER


© Annette Kristina Banse, Prof. Dr. Hans Christian Schmidt-Banse