CLASSIC CON BRIO "Reisepass-Nummer 56.031 / 927"
Veranstaltungsdatum: 11.04.2011

Name: Dvorák, Antonín
Beruf: Komponist
Reiseziel: Amerika

von
Annette Kristina Banse und Hans Christian Schmidt-Banse

Daniel Rowland, Violine
Minna Pensola, Violine
Joel Waterman, Viola
David Cohen, Violoncello
Wolfgang Abendroth, Klavier

Montag, 11. April um 19:23 Uhr
Steigenbergerhotel Remarque
 

Das war eine schöne Einladung, und Antonín Dvorák tat gut daran, sie anzunehmen ... die Einladung nach Amerika im Jahr 1892.

Die Neue Welt begrüßte den Gast aus Böhmen enthusiastisch, und dieser revanchierte sich mit wundervollen Kompositionen, z.B. mit der Symphonie "Aus den Neuen Welt" und mit allerbester Kammermusik, darunter ein Streichquartett, ein Streichquintett, eine Sonatine für Violine und Klavier, nicht zu vergessen die Humoresken.

Was Dvorák im fernen Amerika vornehmlich begeisterte, waren die fremden Gesänge, die Spirituals, Gospels und indianischen Lieder, die er seinen dort enstandenen Kompositionen eingeschmolzen hat, wobei ihm eine merkwürdige Ähnlichkeit mit der böhmischen Volksmusik auffiel.

Das Autorenteam Banse/Schmidt-Banse begleitet Herr Dr. Dvorák auf dieser abenteuerlichen Reise nach Amerika, die gut zweieinhalb Jahre dauerte. Einiges von dem, was er nach Hause mitbrachte, wird in diesem "Classic con brio"/Concert remarquable"-Sonderkonzert erklingen: die Sonatine op. 100, die berühmte Humoreske und abschließend das Streichquartett F-Dur op. 96, welches seitdem als das "amerikanische" bekannt und beliebt ist.

Karten à 20,- € / erm. 10,- €
Hotel Remarque 0541 - 6096 663
Theaterkasse 0541 - 7600-76

Steigenbergerhotel Remarque
Montag, 11. April, 19:23 Uhr
© Annette Kristina Banse, Prof. Dr. Hans Christian Schmidt-Banse