NDR SPURENSUCHE " .. den Tonfall der menschlichen Sprache musikalisch wiedergeben"
Veranstaltungsdatum: 26.10.2017

 
MODEST MUSSORGSKY "Bilder einer Ausstellung"

in der Orchesterfassung von Maurice Ravel

betrachtet von 
Annette Kristina Banse & Hans Christian Schmidt-Banse

NDR Radiophilharmonie

Ton Dun, Dirigent

 
Man nennt es "Synästhesie", d.h. Doppelwahrnehmung. Sie passiert uns täglich, wenn wir ein Stück Musik hören und gleich die entsprechende Bilder vor unserem inneren Auge auftauchen ... eine Liebesszene, eine Star Wars-Attacke, eine nordische Landschaft, eine italienische Piazza oder ein verräucherter Western-Saloon ... Musikhören ist in den meisten Fällen Bildersehen.

Bei Modest Mussorgsky funktionierte das genau andersherum. Er schlenderte durch die Ausstellung seines verstorbenen Freundes Victor Hartmann, betrachtete dessen Bilder ... und hörte, wie sie klangen. Bei Mussorgsky wiurde aus Bildersehen Musikhören.

Soweit, so gut. Aber wie verwandelt man die Dinge auf der Leinwand (Linien, Figuren, Architekturen, Menschen, Tiere und Farben) dann in entsprechende Klänge? Wie wird aus einem eingefrorenen Bild dahinfließende Musik? Kein Problem für Mussorgskys kompositorische Phantasie. Er hat nicht nur die Tonfälle der dargestellten Wesen zum Leben erweckt, er hat auch sein eigenes Hin- und Herwandern in der Ausstellung musikalisch geschildert.

Aber das alles hat er nur für Klavier komponiert. Seinen Klangbildern fehlte also die Farbe. Die hat dann der Farbenkünstler Maurice Ravel perfekt gemischt und hinzugefügt ... ebenso raffiniert wie prächtig.


Donnerstag, 26. Oktober 2017
10:00 Uhr
NDR Hannover
Kleiner Sendesaal
[ WEITERE TERMINE ]

23.10.2017 CONCERT REMARQUABLE "Ein Komponist mit dem echt tschechischen Herzen!"

26.10.2017 NDR SPURENSUCHE " .. den Tonfall der menschlichen Sprache musikalisch wiedergeben"

15.01.2018 CONCERT REMARQUABLE "Ein Kuß auf Deine Stirn ... komm Du bald!"


© Annette Kristina Banse, Prof. Dr. Hans Christian Schmidt-Banse
Gefällt mir auf Facebook